BluetoothTTL

(März 2014)
Hier geht es um ein Bluetoothmodul, dass zur Kommunikation zu einem µC mittels UART, benutzt wird.
Als Grundlage dient ein günstiger Transreceiver mit der Bezeichnung HC-05.
Da er mit einer Versorgungs- und Logikspannung von 3,3V arbeitet, habe ich ein kleines Adapterboard auf 5V entworfen.

Eine große Hilfe waren die folgenden Seiten, auf denen auch die passenden Datenblätter zu finden sind:
www.mdfly.com
kampis-elektroecke.de
www.brunwinkel.de

Zum Programmieren (eher Bauklötzchen schieben) einer Android-App habe ich den AppInventor 2 benutzt.
So sieht die bestückte Platine aus.
Ein Blinken der linken LED signalisiert, dass noch kein Bluetooth-Gerät gekoppelt ist und ein dauerhaftes Leuchten derselben die geklücke Kopplung.
Die anderen beiden LEDs werden nicht unbedingt benötigt und sind auch je nach Version des Bluetooth-Moduls nicht verwendet.
Schaltplan und Layout.
Da das Bluethooth-Modul mit 3,3V arbeitet und auch Rx/Tx 3,3V-Pegel verlangen, habe ich gleich einen Pegelwandler und Festspannungsregler integriert.
Über die drei Klemmpunkte kann der Modus des Moduls mittels Lötbrücke eingestellt werden.
Das Standartpasswort zum Verbinden lautet "1234".
Hier sind die nötigen Puzzelteile zur Erstellung der Android-App mit AppInventor zu sehen.